Kostengünstige Lösung von SYSCONA zur sicheren Erkennung von Öl- oder Lösungsmittelresten in PET – Refill – Linien
– SYSCONA schützt Schnüffler in PET-Refill-Linien –

In PET-Refill-Linien wird Restflüssigkeit in Flaschen üblicherweise mit HF-Detektoren erkannt. Aber was ist mit Öl, Benzin oder Lösungsmittelresten? HF-Sensoren lassen solche Gebinde durchlaufen, was an den nachfolgenden Schnüfflern erhebliche Schäden verursachen kann. Gefragt ist eine einfache und kostengünstige Lösung, die auch nachträglich in vorhandene Linien eingebaut werden kann. SYSCONA hat hierzu eine zuverlässige und kostengünstige Lösung auf der Basis von Infrarot-Erkennungstechnik geschaffen, die nun erstmals in der Softdrink-Branche erfolgreich eingesetzt wird. Die Anordnung von IR-Sender und IR-Empfänger ist horizontal und erkennt Restflüssigkeiten aller Art, also auch Öl, Benzin oder dergleichen, sicher ab einer Füllhöhe von 10 mm. Flaschen mit Restflüssigkeit werden im Staudruck vor dem Schnüffler zuverlässig erkannt. Diesbezügliche Beschädigungsgefahren für den Schnüffler sind somit gebannt. Die Stand-alone-Vorrichtung, die an dem vorhandenen Transporteur angebaut wird und lediglich einen 230V-Anschluß benötigt, besteht aus einer – für SYSCONA typischen – robusten Edelstahlkonstruktion. Die Bedienung und Ergebnisdaten- und –signalausgabe erfolgt über das weltweit bewährte SYSCONA-Terminal Typ „Unicept 4“ mit 6 Tasten und LCD-Display.

e2355da825 c46fc95dd2
Messanordnung SYSCONA – IR – Restflüssigkeitsdetektionsstation