Kastensortieranlage_JD500315Kastensortiersysteme EXPERT KSA werden in Abfülllinien vor dem Auspacker und/oder vor dem Einpacker eingesetzt. Individualkästen und Fremdkästen werden entsprechend der Aufgabenstellung selektiert. Aufgrund der stetig zunehmenden Kastenvielfalt werden Syscona Kastensortiersysteme in Getränke-Logistikunternehmen, Abfüllbetrieben und beim Leergutrücktransport eingesetzt.

Abhängig von Kundenwünschen und der Aufgabenstellung werden Syscona Kastensortiersysteme mit einer von Syscona entwickelten grafischen Erkennungs- und Diagnosesoftware ausgestattet. Diese ermöglicht dem Anwender, Kastentypen im Teach-In-Verfahren einzulernen und in Katalogen zu speichern. Auf Basis dieser Daten können Sortierchargen zusammengestellt und gespeichert werden.

Details

Ausstattung

  • Anlagenaufbau in Edelstahl mit Schutzart IP 65
  • industrielle Mikroprozessorsteuerung oder Industrie-PC mit Touch Display
  • Bedienung und Visualisierung über Textanzeige oder grafische Touch-Oberfläche
  • modernste Bildverarbeitung
  • integrierte Produktionsdatenerfassung
  • optional Pfandwert-Ermittlung realisierbar
  • direkte Anbindung an SYSCONA Aussortiersysteme möglich:
    • ProfiPush (ein System mit pneumatischem Zylinder)
    • ProfiGuide (Aussortier- oder Verteilsystem für Kästen und Kartons)
  • BDE Anbindung möglich
  • Modifizierung nach Kundenwunsch

Kastensortieranlage_IMAG0114Erkennungssysteme – Bildverarbeitung

Kriterien für Kasten-Außenkontrolle

  • Kastengrundfarbe
  • Logo in Form und/oder Farbe
  • Abmessungen (Länge, Breite, Höhe)
  • Deformationen des Kastens
  • Verunreinigungen des Kastens

Kriterien für Kasten-Innenkontrolle

  • Restverschlüsse auf Flaschen
  • Fehlerflaschen im Hinblick auf Flaschenhöhe, -durchmesser, -farbe und -material (PET, Glas, PEN, PVC)
  • Objekte, die den Auspackvorgang behindern (z.B. Drehflaschen, Liegendflaschen, Fremdelemente)

Individuelle Erkennungssysteme realisieren eine flexible Kastensortierung mit optimaler Erkennungsgenauigkeit und -sicherheit:

  • Sensoren (Ultraschalltaster, Metallnäherungsschalter, Lichttaster, Lichtschranken, Lumineszenztaster und Farbtaster)
  • Bildverarbeitungssysteme (CCD Kamera Grauwert, CCD Kamera Farbe, applikationsabhängige Beleuchtungskörper)

Erkennungssoftware

Bevor ein Kasten erkannt und damit sortiert werden kann, muss er im Teach-In-Verfahren in einen Katalog innerhalb der Software aufgenommen werden. Dazu läßt man den entsprechenden Kasten die Erkennungsvorrichtung passieren und speichert das Ergebnis innerhalb des Kataloges.

Anhand des Kataloges können nun Sortierchargen zusammengestellt werden. Kästen oder Kastengruppen aus der Liste können den Transportbahnen zugewiesen werden. Dies erfolgt grafisch durch Auswahl aus dem Katalog und Ziehen des ausgewählten Kastens auf die Transportbahnen. Die so zusammengestellten Sortierchargen können zur späteren Verwendung gespeichert werden.

Der eigentliche Sortierprozess läuft automatisch ab.
Ist die Anzahl der installierten Transportbahnen zu gering, kann in mehreren Durchläufen sortiert werden, d.h. einzelne Transportbahnen werden als Puffer für weitere Sortierdurchgänge konfiguriert.

Technische Hintergründe

Basis der Syscona Kastensortieranlage ist eine von Syscona entwickelte Software mit grafischer Benutzeroberfläche, die auf einem Hochleistungs-Industrie PC unter Microsoft Windows XP/7 Professional läuft.

Diese Software bewältigt die folgenden Aufgaben:

Zunächst wird eine Datenbank der zu identifizierenden und zu sortierenden Kästen erstellt – das System wird sozusagen „angelernt“.

In der Betriebsphase müssen in Sekundenbruchteilen die von einem Farbkamera-System gelieferten Bilddaten mit dem gespeicherten Katalog verglichen werden. Aus zeitlichen Gründen können nicht alle Informationen der Datenbank linear mit dem gerade durchlaufenden Kasten verglichen werden.

Um diese Aufgabe dennoch bewältigen zu können, entwickelte Syscona einen Algorithmus, der das Kastenlogo mit weiteren Kastenmerkmalen verknüpft. Die eindeutige Identifikation des Kastens wird somit auch bei hohen Durchlaufgeschwindigkeiten und mehreren hundert Kastentypen gewährleistet.

Kästen, die nicht eindeutig identifiziert werden, können z. B. mit dem Syscona Aussortiersystem ProfiGuide zur Handsortierung umverteilt werden. Dies ist dann der Fall, wenn diese Kästen entweder nicht in der Datenbank gespeichert sind oder zu sehr von der Norm abweichen.

Neben dem Erkennungsprozess sorgt die Software dafür dass die eindeutig erkannten Kästen auf die richtigen Sortierbahnen – z.B. mittels des Aussortiersystems ProfiPush – transportiert werden. Auf welche Transportbahn der Kasten aussortiert wird, kann vorher innerhalb der Bedienoberfläche festgelegt werden.

Pfandwert-Ermittlung

In ein Syscona Kastensortiersystem kann auch eine Pfandwert-Erfassung integriert werden. Es erfolgt eine Pfandberechnung der durchlaufenden Kästen sowie eine Zuordnung zu den entsprechenden LKW’s (Touren).

Technische Daten

Messprinzip projektabhängig
Produktionsleistung 6.000 K / h
Netzspannung 230V / 50 Hz
Steuerspannung 24 V / DC
Kastensorten projektabhängig
(bis zu 1500)

Bilder

  2fbdf9fb37 Doppel-KSA