Der Leerflascheninspektor – Unicheck III – die Verwirklichung Ihrer Wünsche:

  • höchste Erkennungssicherheit bei
  • Seitenwand-, Boden-, Mündungs-, Gewinde- und doppelter Restflüssikeitskontrolle
  • Leistungen bis 65.000 Flaschen Glas/PET pro Std.
  • echte (!) 360°-Prüfung durch einzigartige Lichtoptik und Multi-Bilderfassung
  • Kamera- und Bildverarbeitungstechnologie neuester Stand
  • minimaler Wartungs- und Umrüstaufwand
  • integriertes Spül- undd Reinigunssystem
  • Zugänglichkeit aller relevanten Servicebereiche von vorne, freier Scherbenbereich ohne Boden für minimalen Reinigungsaufwand
  • höchster Bedien- und Auswertungskomfort über modernste Touchscreen-Technik
  • einfachste, intuitive Erlernbarkeit
  • Auslegung aller Komponenten auf höchste Robustheit
  • Modulares Komplettsystem auf kleinstem Raum mit flexibler Monitoranordnung

Details

UNICHECK III – ein modulares Produktsystem:

  • Seitenwandkontrolle I (Durchlichtprinzip)
  • Seitenwandkontrolle II (Durchlichtprinzip)
  • Mündungskontrolle (Dunkelfeldbeleuchtung)
  • Bodeninspektion (Hellfeldverfahren)
  • IR-Restflüssigkeitskontrolle
  • HF-Laugenkontrolle
  • Innenwand-, Gewinde- od. 2. Bodenkontrolle

UNICHECK III – das technische Konzept:

  • Lineare Leerflaschenführung durch seitliche Führungsriemen, die für höchste Robustheitsansprüche ausgelegt wurden (geschäumt).
  • Je ein frei ansteuerbarer Servoantrieb für die beiden Riemen zur optimalen Flaschenführung in allen Betriebszuständen der Maschine.
  • Dadurch z.B. problemlose Abstandsvergrößerung oder -verkleinerung der Flaschen, leerfahren der Maschine, Durchmesseranpassung, usw.
  • Einzigartige Seitenwandkontrolle durch je 2 hochauflösende Kameras neuester Generation sowie besonders pfiffige Lichtoptik mit LED-Lichtquelle, Spiegel- und Speziallinsen-System ermöglicht die allseitige Beobachtung der Flasche mit brillanten Bildern. Dies bietet die Voraussetzung für höchste Erkennungssicherheit!
  • Doppelte Restflüssigkeitskontrolle durch Hochfrequenz- und temperaturstabilisierte Infrarot-Sensoren.
  • Durchgehend realisierte Schnell-Verstellmechanismen in Verbindung mit bildschirmgeführter Paramentierung und Flaschensortenhinterlegung ist der Umrüstaufwand der Maschine geringer als je zuvor.
  • Der vollständig modulare Aufbau der Maschine ermöglicht Ihnen die individuelle Zusammenstellung bzw. spätere Ergänzung der von Ihnen gewünschten Inspektionsfunktionalitäten.
  • Extrem kompaktes Design bietet Ihnen minimalen Anpassungsaufwand in der Linie. Aufstellung sogar nahe einer Wand möglich.

UNICHECK III – die Bedienung:

  • Hochwertige Industrie-PC-Technik im spritzwasserdichten Gehäuse, Windows XP/7-basierte Oberfläche, großzügige Touch-Buttons.
  • Übersichtliche, „aufgeräumte“ graphische Benutzeroberflächen für die Maschinenkonfiguration, die Flaschen- Messsystemparametrierung sowie zur Prozessüberwachung, Datenberechnung und Statistiken.
  • Einfachstes „Einteachen“ der Prüfkriterien und Prüfempfindlichkeiten für neueste High-Speed-Bildverarbeitung.
  • Übersichtliche graphische Auswertung der Daten, wählbar nach den unterschiedlichen Prüfmerkmalen, dem Betrachtungszeitraum und einer Vielzahl von Aspekten für das Linien- und Qualtitätsmanagement.
  • Übersichtliche Anzeige von Warn- und Störmeldungen für schnellste Lokalisierung und Korrektureingriff.
  • Fertig vorbereitete Schnittstellen für die Einbeziehung externer Liniendaten, die Ansteuerung von Ausschleusgeräten sowie die Datenübermittlung an übergeordnete Master-Rechner.
  • Fernwartung oder -justage per Modem oder Internet sowie umfangreiche Help-Funktionen.

Technische Daten

Anlagen-Nennleistungen (Regelleistung: + 20%)

Typ 100: Flaschen bis Ø 70: max. 65.000/h
(oh. Sw-Insp.) Flaschen bis Ø 100: max. 45.000/h
Typ 200: Flaschen bis Ø 70: max. 35.000/h
(1 Sw-Insp.) Flaschen bis Ø 100: max. 25.000/h
Typ 300: Flaschen bis Ø 70: max. 65.000/h
(2 Sw-Insp.) Flaschen bis Ø 100: max. 45.000/h
Flaschen Ø 50 – 110mm, Flaschenhöhe 150 – 350mm

Erkennungssicherheiten (Orientierungsdaten):

Seitenwand: 99% bei Objekt, 6x6mm
Boden: 99% bei Objekt, 3x3mm,
99% bei Folie, 5x5mm
Mündung: Radialdefekt, 97% für, 2mm;
Randdefekt, 90/95% für, 3x5mm
Gewinde: 90(95)% bei Defekt, 4 (8)mm
Restflüssigkeit: 99,5% bei Höhe h, 3mm

 

Elektrik, Elektronik, Optik

  • SPS Siemens S7 (standard, andere optional), Profibus, ASi-Bus, Ethernet
  • Kamera-Auflösung bis zu 1278 x 958

Anschlussdaten

  • 400 V / 3 Ph.+N+PE / 4 KW
  • Druckluft: 4 bar
    Wasseranschluss: 3/8″ (bei Bedarf)

Bilder

EBI-innen SYSCONA-EBI-08-2015-b Syscona-EBI-08-2015-a